Meyrink´s Heldin

a_PortalErfurt

Das Portal der Predigerkirche in Erfurt

Joh. 1,5

“Das Licht kam in die Finsternis, und die Finsternisse hat´s nicht ergriffen.”

Web Design

“Die deines Herzens Königin war, ist Königin nun unter den Bregen.”

Gustav Meyrink, “Fledermäuse”

 

Mit 16 Jahren habe ich erstmals den “Golem” gelesen. Es folgte nach und nach fast die gesamte Werkpalette von Gustav Meyrink.

Im Werk des Dichters Meyrink gibt es eine ungewöhnliche Kurzgeschichte, die mich ganz besonders berührte. Es handelte sich um eine unglückliche Liebe eines Geschäftsmanns (Meyrink war selbst einmal Bankier) und dessen herbstliche Traumerscheinung einer grünäugigen Frau, die in einem herbstlichen Teich, auf dem verwelkte Blätter schwimmen, unter dem Wasserspiegel sehnsuchtsvoll zu ihm hochsieht.

“Die Königin unter den Bregen”, wie Meyrink diese verwirrende Erscheinung seines Unterbewusstseins nannte, ist ein Thema, das mich viele Jahre lang sehr fasziniert hat und das ich in verschiedenen Varianten ausdrücke.

MeyrinkManche fühlen sich bei diesen Aquarell Studien an Gustav Klimt erinnert, doch eigentlich ist mein Werk unabhängig davon.

Mir geht es weniger darum, akzentuierte körperliche Motive darzustellen, als die unwirklich-mystische Stimmung dieser morbiden Schönheit einzufangen.

 

 

 

 

 

 

 

Die Königin unter den Bregen (Aquarell, August 2012)

 

 

[Home] [Person] [Philosophie] [Monographien] [Essays] [Zitate] [Gedanken] [Gedichte] [Malerei] [W.B. Yeats] [Waldnacht] [Studien] [Meyrink´s Heldin] [Les Fleurs du Mal] [Impressum]

Alle Grashalme gleichen einander.”

 

Meister Eckhart (1260-1326)